Rund um den Hausbau

Hobbykeller – Der Keller zum Wohlfühlen

Hier ist Platz für Ihr Hobby und Ihre Gäste

Mehr Platz – das wünschen sich alle Familien, die ein Haus bauen. Für viele ist ein Keller dabei unverzichtbar. Insbesondere in Regionen mit hohen Grundstückspreisen kann sich die Investition in zusätzlichen Raum unter der Erde lohnen.

Der Hobbykeller ist der optimale Keller für alle, die nicht nur einen Abstellraum für Fahrräder oder Gartengeräte benötigen.

 

Ein Keller zum Wohnen

Der Hobbykeller ist gedämmt, beheizt und mit einer kontrollierten Be- und Entlüftung ausgestattet. Dank dieser Ausstattung bieten alle Kellerräume ein angenehmes Raumklima und eignen sich optimal als zusätzlicher Wohnraum, zum Beispiel als Werkstatt oder Spielzimmer.

Mindestens ein Raum kann im Hobbykeller mit ausreichend Fenstern ausgestattet werden, sodass ein zusätzliches Zimmer entsteht. Dies kann als Kinder-, Gäste- oder Arbeitszimmer genutzt werden.

Gratis Hausbau-Infos

Vorteile eines Hobbykellers

  • beheizt, gedämmt und kontrolliert be- und entlüftet
  • auch für Böden mit drückendem oder aufstauendem Wasser geeignet
  • alle Kellerräume als Hobbyraum geeignet
  • mindestens ein Raum mit ausreichenden Belichtungsflächen und deshalb zum Wohnen geeignet
  • ausreichend Fluchtwege

Flair 110

Ein Haus mit Charme – heimelig und stilvoll

108 - 109 m²

Winkelbungalow 108

Der Bungalow mit der charmanten Form – ausgefallen und praktisch

108 m²

Stadthaus Flair 124

Das Stadthaus zum Wohlfühlen – Komfort und Design perfekt kombiniert

123 m²

Der Hobbykeller - Auf die richtige Einrichtung kommt es an

Die Erbauung eines Hobbykellers ist der Traum aller passionierten Heimwerker. Doch sollte dieser Bereich mehr als nur ein Raum mit einer Werkbank und Werkzeugen sein. Damit aus der Wohnfläche im Kellergeschoss eine Hobbywerkstatt mit ganzjähriger Nutzung wird, sind die Dämmung und die richtige Beleuchtung wichtig. Ehe Sie über die Einrichtung und Gestaltung nachdenken, sollten alle Arbeiten zur Installation der Elektrik und den Wasserleitungen beendet sein. Eine gute Planung sorgt für einen praktischen, funktionalen und als Werkstatt geeigneten Hobbykeller.

Warum eine Heizung eine sinnvolle Investition ist

Beim Einbau eines Heizkörpers geht es nicht primär darum, dass Ihr Hobbyraum angenehm temperiert ist. Vielmehr besteht in ungedämmten und unbeheizten Kellern das Risiko der Schimmelbildung durch Feuchtigkeit. Meist ist der Einbau großer Fenster für Stoßlüftungen eine Herausforderung oder schier unmöglich. In diesem Fall ist es umso wichtiger, dass Sie den gesamten Hobbykeller mit feuchtigkeitsresistenten Materialien dämmen und eine Heizung einbauen. Auch für Ihre Werkzeuge und Werkzeugmaschinen ist die Heizung wichtig. Durch die Verhinderung von Schwitzwasser beugen Sie nicht nur Schimmel, sondern auch der Rostbildung auf dem Werkzeug vor.

Rohbau mit Aushub und Grundstück auf dem Land

Vom Grundstück bis zum Traumhaus

  • Kostenkontrolle schon bei der Planung und transparente Baunebenkosten
  • Baugrundgutachten durch ein geologisches Institut und TÜV-geprüfte Bau- und Montagevorschriften
  • Professioneller Grundstückssuchservice und Grundstücksdatenbank

Gratis Hausbau-Infos

Die Aufbewahrung für das Equipment: Vom Akkuschrauber bis zur Zange

Welche Ausstattung Sie letztendlich anschaffen, hängt von Ihren handwerklichen Tätigkeiten ab. Bauen Sie mit Holz, benötigen Sie andere Werkzeuge als wenn Ihre Leidenschaft der Metallbearbeitung gilt. Dennoch - der Akkuschrauber, die Bohrmaschine, Schraubendreher und Zangen sowie Schraubenschlüssel, Hämmer und Kleinteile wie Nägel, Schrauben und Dübel gehören in den Hobbykeller. Mit praktischen Ordnungssystemen wie Werkzeugschränken, Schubladenbehältern für Kleinteile und einem Wandbord zur hängenden Befestigung einzelner Werkzeuge sind Sie bestens ausgestattet. Schaffen Sie sich ein System, in dem Sie mit einem Griff und ohne lange Suche das benötigte Werkzeug finden.

Gratis Hausbau-Infos

Flair 125

Das variable Haus mit Wohlfühlgarantie - einfach genießen

123 - 124 m²

Edition Clever 138+

Moderne Wohlfühlatmosphäre - Das Einfamilienhaus mit dem Plus an Ausstattung

134 - 137 m²

Stadthaus Flair 152 RE

Schick und gradlinig – die perfekte Form zum stadtnahen Wohnen

150 - 151 m²

Thema Steckdosen: Starkstrom ja oder nein?

Die Installation von Steckdosen ist ein wichtiger Bestandteil der privaten Werkstattplanung. Hier kommt es nicht nur auf die richtige Menge, sondern auch auf eine gut konzipierte Verteilung an. Verlegen Sie die Elektrik so, dass Sie rund um die Werkbank die meisten Steckdosen haben. Für Werkzeugmaschinen mit Starkstromanschluss ist es ratsam, den Anschluss direkt im Hobbykeller zu verlegen und so die Unfallquelle "herumliegende Verlängerungskabel" zu vermeiden. Neben dieser Überlegung sollten Sie abwägen, ob ein externer Wasser- und Abwasseranschluss sinnvoll ist. Sauberer ist die Lösung, da Sie mit ölverschmierten Händen nicht durchs Haus laufen und das nächste Badezimmer nutzen müssen.

Die Werkbank - das Herzstück des Hobbykellers

Der Raummittelpunkt, das Herzstück jeder Werkstatt ist die Werkbank. Hier haben Sie verschiedene Möglichkeiten, von denen sich die frei zugängliche Positionierung in der Raummitte am meisten bewährt hat. Nur wenn es der Platz aufgrund der geringen Fläche nicht anders zulässt, sollte über eine an der Wand stehende Werkbank nachgedacht werden. Setzen Sie Tischkreissägen oder Bandfräsen ein, planen Sie die Stell- und Arbeitsfläche der Werkzeugmaschinen in die Gesamtfläche Ihrer Werkbank ein. Bringen Sie die Beleuchtung direkt über Ihrer Werkbank an und sorgen für helles Licht bei allen handwerklichen Arbeiten. Am besten eignen sich Leuchten, die ebenso lang wie die Werkbank sind und die dementsprechend gleichmäßiges Licht auf die gesamte Fläche abgeben.

Was muss ... und was kann?

Die solide Basis praktischer, sicherer und als Werkstatt nutzbarer Hobbykeller ist ein gut gedämmter, beheizbarer und optimal beleuchteter Raum. Je nach Möglichkeit können Sie neben der Begehung durch das Haus einen Zugang von Außen schaffen. Ausreichend Steckdosen mit Schutzklasse IP 44 (für den Outdoor Bereich und Feuchträume) sollten bereits in der Umbauphase eingeplant werden. Hier können Sie ruhig gro.zügig planen, um einen späteren Anschluss von Verteilerdosen auszuschließen und beim Heimwerken maximale Sicherheit in der Elektrik zu gewährleisten. Ob Sie einen Kraftstromanschluss benötigen, hängt von den Werkzeugmaschinen und von Ihren handwerklichen Tätigkeiten in Ihrem Hobbyraum ab.

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung