Klinker / Riemchen (für den Innenraum)
...

Wer sich den Traum vom Eigenheim oder der eigenen Wohnung erfüllt, hat die Möglichkeit, selbst über eine Vielzahl von Gestaltungselementen zu bestimmen, die sonst mühsam mit dem Vermieter oder der Hausgemeinschaft abgestimmt werden müssten. In der Fülle an baulichen Gestaltungsmaßnahmen erlebt heute der klassische Klinkerstein ein wahres Revival. Sowohl als Klinker für innen als auch natürlich im Außenbereich ist der Ziegelstein im Trend - und dazu noch einfach schick. Als Riemchen lässt sich Klinker innen und im Außenbereich besonders leicht verarbeiten. Dieser Beitrag stellt Klinkersteine im Riemchenformat im Detail vor, zeigt trendige Einsatzmöglichkeiten und wie die schicken Steine montiert werden.

Kontaktformular

Ihre Vorteile beim Hausbau mit Town & Country

  • Erdarbeiten und Bodenplatte inklusive
  • Wärmeschutzfenster mit 3-fach Verglasung
  • Lüftungsautomatik mit Wärmerückgewinnung
  • Einzigartiger Hausbau-Schutzbrief
  • Geprüfte Qualität, garantierte Bauzeit und faire Festpreise
     

Gratis Hausbau-Infos

Was ist ein Klinkerstein?

Klinkerstein ist ein Material, das vor allem in Norddeutschland ganz und gar prägend für das Stadtbild ist und für komplette Fassaden eingesetzt wird. Bei Klinkersteinen handelt es sich trotz seiner unverwechselbaren Oberfläche nicht um einen Naturstein, sondern um eine Variante des Ziegels. Kennzeichen von Klinkersteinen ist ihre hohe Brenntemperatur. Sie sorgt für einen im Material beginnenden Sinterprozess, der dem fertigen Stein einen entscheidenden Vorteil verschafft: Die Poren des Materials schließen sich und machen den Klinkerstein damit wasserfest.

Auf die hohe Brenntemperatur weist auch der frühere Name des Klinkers, nämlich Hartbrandziegel, hin. Herkömmliche Ziegelsteine benötigen Temperaturen zwischen 800°C bis 1000°C. Klinkersteine hingegen wird im Temperaturbereich zwischen 1100°C bis 1300°C gebrannt. Der Wassergehalt des fertigen Klinkersteins sollte nicht über 2 Prozent liegen.

Zutaten entscheiden über die Farbe

Klinkersteine gibt es in zahlreichen Farbnuancen, die weit über das typische Ziegelrot hinausgehen. Entscheidend für die Farbe, die nach dem Brand entsteht, sind die Zuschläge, welche der Rohmasse zugegeben werden. Als Ausgangsmaterial für die Klinkerherstellung wird Ton verwendet, der mit Wasser zu einem Brei vermischt wird. Je nach gewünschter Farbnuance werden Tonminerale, aber auch Schamotten oder Feldspat hinzugegeben. Regionale Unterschiede ergeben sich bei der Farbnuance beispielsweise durch die Zugabe von Torf beim Brennen, wie dies bei ostfriesischen Torfbrandklinkern der Fall ist. Die Fertigung von Klinkersteinen erfolgt in den meisten Fällen maschinell per Strangpressverfahren. Handgeformte Klinkersteine sind ebenfalls erhältlich, finden jedoch meist bei Restaurationsarbeiten Einsatz.

Oberflächenstruktur und weitere Varianten

Der Look, den Bauherren mit Klinkersteinen erzielen möchten, ist individuell verschieden und kann durch die Wahl von Farb- und Strukturmerkmalen beeinflusst werden. Der beliebte tiefrote und glatt strukturierte Ziegellook ist heute nur eine von zahlreichen Varianten. Neben Rot- und Brauntönen in allen Nuancen gibt es auch Klinkersteine in Schwarz- und Grautönen, die durch Schlämmungen entstehen. Aber auch Gelb- und Sandtöne gibt es heute im Fachhandel. Was die Oberfläche betrifft, existieren reichlich Alternativen zum typisch glatten und feinporigen Klinkerstein. Aktuell im Trend liegt der auffällige Antiklook, bei dem die Sichtseite des Klinkers deutliche Spuren der Beanspruchung aufweist, ganz so, als hätte das Bauwerk bereits Jahrzehnte überdauert. Eine weitere Variation des Klinkers ist die sehr modern wirkende glasierte Oberfläche. Sie ist nicht nur besonders glatt, sondern bietet zusätzliche Widerstandskraft gegen die Elemente.

Hinter den Kulissen: Ein Blick in das Doppelhaus Behringen 116

Doppelhaus Behringen 116
Doppelhaus Behringen 116 Wohnzimmer
Doppelhaus Behringen 116 Badezimmer
Doppelhaus Behringen 116 Küche

Klinkerriemchen - die pfiffige Lösung einfach einbauen

Herkömmliche Klinkersteine werden mit Mörtel gemauert. Um Bauherren und allen, die mit Klinkersteinen renovieren möchten noch mehr Gestaltungsfreiheit zu geben, gibt es Klinkerriemchen. Diese bestehen aus demselben Material wie komplette Klinkersteine, sind jedoch nur wenige Millimeter dick. Sie werden auf bestehenden Oberflächen mit entsprechend geeignetem Kleber oder Mörtel angebracht und sorgen sofort für die gewünschte Optik. Klinker Verblender für innen lassen sich sowohl im Innenbereich als auch an der Fassade oder an Bauelementen im Garten einsetzen. Riemchen aus Klinkerstein lassen sich auch innen streichen. Ein weiterer Vorteil des Klinkerriemchens ist auch der Preis. Eine Fläche mit Riemchen zu gestalten ist wesentlich preisgünstiger, als diese mit Vollklinker herzustellen. Für einen besonderen Look sorgen Winkelriemchen, die über eine Kante verfügen. Sie sorgen bei Fassaden, Treppen oder an ausgefallenen Bauelementen für die optische Illusion eines Vollklinkers.

Wie werden Riemchen verbaut?

Riemchen aus Klinker für innen sorgen für eine schnelle, dauerhaft haltbare Verblendung bestehender Bauelemente, auch im Außenbereich. Klinkersteine innen zu verlegen ist auch für Einsteiger möglich. Neben den gewünschten Klinkerriemchen wird ein geeigneter Klebemörtel benötigt, der entsprechend der Anleitung angerührt wird. Dieser wird mit dem Zahnspachtel auf die Oberfläche gekämmt, die man mit Klinker verputzen innen möchte. Dann wird auch das zu setzende Riemchen an der Rückseite mit dem Kleber vollflächig bestrichen. Jetzt kann das Riemchen an seine vorgesehene Stelle gesetzt werden. Klinkersteine für die Wandverkleidung innen werden genauso verarbeitet. Ein schönes und gleichmäßiges Ergebnis erzielen auch Ungeübte mit einem Verlegeraster. Dabei handelt es sich um einen Metallrahmen, bei dem die Stellen, an denen die Riemchen an der Oberfläche angebracht werden sollen, ausgespart sind. Keinen zusätzlichen Aufwand durch Verfügen nehmen Bauherren in Kauf, die sich für einen Mörtelkleber entscheiden, der gleichzeitig als Fugenmasse eingesetzt werden kann. Unter Berücksichtigung der entsprechenden Vorgaben ist es auch ohne weiteres möglich, Klinkerriemchen auf WDVS zu verbauen. Mit Klinkersteinen von innen zu dämmen ist ebenfalls in gewissem Rahmen möglich.

Gestaltungsmöglichkeiten mit Klinkersteinen

Die Gestaltungsmöglichkeiten, die sich mit Klinkersteinen eröffnen, sind extravagant und vielfältig. Für Fassaden lassen sich angelehnt an den Backsteinexpressionismus individuelle Designs mauern. Aber auch Sondermaße und Sonderanfertigungen sind beliebt für die Fassadengestaltung, beispielsweise bei Architektenhäusern. Ihren traditionellen Auftritt haben Klinkersteine und natürlich auch die zugehörigen Riemchen im Außenbereich. Sie sind nicht nur hochgradig abriebfest, sondern auch sehr wetterbeständig. Wasserundurchlässigkeit und eine Haltbarkeit von bis zu 100 Jahren und mehr gehören zu den gewünschten Eigenschaften von Klinkersteinen.

Daher ist es auch möglich, Klinkersteine als Fliesen innen und außen einzubauen. Einzelne Fassadenbereiche lassen sich mit Klinkerriemchen eindrucksvoll hervorheben. So lässt sich beispielsweise die Fassade im Terrassenbereich mit Klinkerriemchen zum absoluten Lieblingsplatz gestalten. Aber auch Fensterbänke erhalten mit Klinkersteinen eine neue und ausgefallene Akzentwirkung. Elemente, wie beispielsweise Außentreppen oder Gartenmauern, sind ebenfalls optimal für den Einsatz von Klinkerriemchen geeignet. Natürlich kann man Klinkersteine auch streichen, sowohl innen, als auch außen. Wer gleich die komplette Fassade mit Riemchen verklinkern möchte, sollte darüber nachdenken, das Ergebnis zu imprägnieren. Dies erhöht die Haltbarkeit dieser sowieso bereits sehr dauerhaften Lösung noch zusätzlich. Zudem bleiben die Klinkerriemchen lange schön wie am ersten Tag.

Gratis Hausbau-Infos

Blick hinter die Kulissen: Das Landhaus 142

Landhaus 142
Landhaus 142
Landhaus 142 Badezimmer
Landhaus 142 Küche

Innenraumgestaltung - extravagant mit Klinkerriemchen

Die riesige Farben- und Strukturvielfalt machen Verblender aus Klinkersteinen für innen zum trendigen Favoriten. Klinker in Farbe verändern innen die Raumwirkung komplett, aber auch eine einzelne Wand in Klinker schafft innen neue Gestaltungsoptionen. In der Küche schaffen Backstein Klinkersteine innen an der Wand interessante Landhauseffekte. Aber auch die Fensterbank innen ist für Klinker ein beliebter Platz. In modern-minimalistischen Gestaltungen sind Akzente mit anthrazitfarbenen Klinkerriemchen ein wahrer Hingucker. Reduzierte Gestaltungen lassen sich auch mit Klinker grau innen realisieren. Natürlich eignen sie sich aber auch zur Gestaltung kompletter Wände, beispielsweise im Wohnzimmer, um noch mehr Wohlfühlambiente zu zaubern.

Einzelne Klinkerriemchen schaffen die spannende Illusion einer zum Teil verdeckten kompletten Klinkermauer. Wird der Klinkerstein in weiß innen gewählt, bleiben alle weiteren Gestaltungsoptionen offen. Natürlich lassen sich Klinkersteine streichen und sorgen innen für tolle Vorher-Nachher-Effekte. Klinkersteine zu reinigen ist innen besonders einfach und mit handelsüblichem Putzmittel möglich.

Sowohl im Innenbereich als auch draußen ist es möglich, mit Klinkerriemchen und einer Fugenfarbe zu experimentieren. So lassen sich innen mit Klinker interessante Kontraste schaffen oder besonders harmonische Effekte erzielen. Lassen sich Riemchen Klinkersteine für innen streichen? Mit einer speziellen Klinker Farbe für innen ist dies möglich und schafft noch mehr Gestaltungsfreiraum. Welcher Stein als Klinker für innen zum Einsatz kommt, liegt bei Ihnen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn außerdem mit Fugenmörtel für Klinker innen experimentiert wird.

Verklinkern jetzt planen

Ohne Frage gehören Klinkerriemchen zu den interessantesten und haltbarsten Lösungen, für die sich Bauherren entweder beim Neubau oder im Rahmen einer Renovierung entscheiden können. Farben- und Strukturvielfalt lassen keine Wünsche offen und inspirieren zu individuellen Kreationen, die exakt zum Stilkonzept passen. Sie wünschen sich weiße Klinker für innen, möchten bestehenden Klinker innen versiegeln oder sogar auf Holz Klinker innen verlegen? Oder Sie entscheiden sich für Naturstein als Klinkerstein für innen? Beginnen Sie gleich mit der Planung Ihres Klinkerprojekts, damit Sie sich schon bald über ein perfektes Ergebnis freuen können!

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung