Wohnen und Einrichten

Mut zu untypischen Farben in der Küche

Finden Sie die klassischen, eintönigen Farben in der Küche mittlerweile langweilig und öde? Mit klassischen Farben wie Weiß, Grau und ein Holzdekor kann man zwar nichts falsch machen, sie verleihen der Küche allerdings nicht das Gewisse etwas. Falls Sie den gewissen WOW-Effekt suchen, dann sollten Sie es mal extravaganten Farbtönen versuchen. Ihre Küche soll Ihnen schließlich gefallen.

Die Küche zählt mit zu den wichtigsten Räumlichkeiten in einem zu Hause. Die Küche stellt nicht nur einen Ort der zur Essenszubereitung dar, sondern sollte auch als Wohlfühlort für nette Abende und Gespräche mit der Familie und den Freunden genutzt werden. Farben beeinflussen unsere Gefühle, Laune und sogar die Lust auf Essen. Deshalb sollten Farben in der Küche so gewählt werden, dass man sich rundum wohl fühlt.

Die passende Farbe für die Küche

Wie also wählt man die richtige Farbe für die Küche? Grundsätzlich spielt die Größe des Raumes eine wichtige Rolle – bei kleinen Räumen eignen sich helle Farben besser (z. B. Creme-, Beige-, Grün- oder Blautöne). Sie lassen die Küche größer, heller und freundlicher wirken. Für große, helle und offene Küchen, die beispielsweise auch mit dem Wohnzimmer verbunden sind, können auch dunklere Farbtöne gewählt werden. Eine schwarze, weinrote oder blaue Küchenzeile mit einer stilvollen Küchenarmatur lässt jede Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt für die Farbauswahl ist die Lichtmenge im Raum. Dunkle Farben rauben Licht. Falls Sie also eher kleine Räumlichkeiten haben, sollten dunkle Farben eher gemieden werden. Pastelltöne beleben hingegen die Küche und lassen den Raum optisch größer wirken. Bei ausdrucksstarken Farbtönen hingegen kommt so schnell keine Langeweile auf.

Kombinieren Sie auch nicht zu viele Farben miteinander. Denn sie können so wieder die Optik verderben. Ein bis zwei Hauptfarben reichen aus, um ein zeitloses, harmonisches Design zu erzielen. Ein Farbfächer kann helfen, sich die Kombination zweier Farben besser vorstellen zu können.

Küchenaccessoires

Bevorzugen Sie doch lieber eine schlichte Küche ohne große Farbakzente? Dann eignen sich Küchenaccessoires bestens dazu den Raum aufzulockern und einen gewissen Touch zu verleihen.

Eine tolle Idee sind farbige Küchenarmaturen. Sie können zwischen angenehmen, erdigen Nuancen, oder extravaganten Gelb-, Orange-, Grün-, Rot- oder Blautönen wählen. Auch mit farbigen Stühlen, einer neuen Tischdecke oder Geschirr mit der passenden Farbtönen, lassen sich farbige Küchenarmaturen wunderbar ergänzen.

Farbige Küche für wenig Geld

Sie möchten gerne Ihre alte Küche für wenig Geld „aufpäppeln“? Dann kommt hier der ultimative Tipp: Streichen Sie sie einfach in einer neuen Farbe. Mit ein wenig handwerklichem Geschick, lässt sich aus einer alten Küche eine neue fantastische Küche zaubern. Denken aber daran: weniger ist manchmal mehr – in einigen Fällen genügt es schon einfach die Schrankwände zu streichen oder neue stylische Griffe anzubringen. Auch die Spüle bietet eine perfekte Möglichkeit, wie Sie der Küche einen neuen frischen Hauch verleihen. Dunklere, farbige Spülen lassen die Küche oft luxuriöser und stilvoller wirken.

Egal, ob nun neue Farbe an den Wänden oder doch nur kleine, farbige Accessoires, wählen Sie nur die Farben, die Ihnen auch zu 100 Prozent gefallen. Sie sehen Ihre Küche letztendlich am häufigsten und der Anblick sollte Ihnen immer wieder Freude bereiten.

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung