Rund um den Hausbau

Teilkeller

Anders als beim Vollkeller ist die Flächengröße geringer als die Grundfläche des Hauses. Für Bauherren, die vor der Entscheidung für oder wider eine Unterkellerung stehen, stellt der Teilkeller eine Kompromisslösung dar - jedoch ebenso eine statische Herausforderung. Dies kann sich erheblich auf den Baupreis auswirken. Wird der Preis pro Quadratmeter betrachtet, sind die Kosten für eine Teilunterkellerung im Vergleich zum Vollkeller grundsätzlich höher. Herrschen besonders schwierige Bedingungen vor, kann eine Teillösung auch insgesamt teurer ausfallen.

Gründe, die für einen Teilkeller sprechen:

  • Die geplante Grundfläche des Hauses (für beispielsweise einen Bungalow) ist so groß, dass Kosten und Nutzen eines Vollkellers in keinem Verhältnis stünden.
  • Das Baugrundstück liegt am Hang und somit ließen sich die natürlichen Begebenheiten nutzen ohne Zusatzkosten für eine Aufschotterung.
  • Es wird lediglich eine kleine Abstellfläche und ein Raum für die Haustechnik benötigt.

Wichtige Aspekte bei der Planung:

  • Am Anfang sollte ein bauvorhabenspezifisches Baugrundgutachten stehen.
  • Position der Geschosstreppe
  • Lage des Hausanschlussraumes

Gratis Hausbau-Infos

Raumwunder 100

Viel Wohnraum auf kleiner Fläche

99 m²

Wintergartenhaus 118

Mit der Natur verbunden

117 m²

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung