Schlüsselfertiges Haus: Diese Ausbaustufen gibt es
...

Rohbauhaus oder schlüsselfertiges Haus: Welche Ausbaustufe ist für Sie ideal?

Den Traum von den eigenen vier Wänden hegen viele Menschen. Vom Vermieter unabhängig zu sein, der eigene Herr im eigenen Haus zu sein, sind zwei Gründe, wieso sich viele den Lebenstraum erfüllen. Doch ein Hausbau stellt auch eine große finanzielle Belastung dar. Nun gibt es aber Möglichkeiten, die Baukosten zu senken, und zwar durch Eigenleistungen. Wer handwerklich geschickt ist, kann deutlich preisgünstiger bauen. Doch je nach Vereinbarung kann das Haus unterschiedliche Ausbaustufen aufweisen. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten, die sich beispielsweise beim schlüsselfertigen Haus eröffnen.

Gratis Infos anfordern

Was versteht man unter Ausbaustufen beim Hausbau?

Wenn beim Haus von Ausbaustufen die Rede ist, meint dieser Begriff den Zustand des Hauses, in welchem der Bauherr das Haus übernimmt. Je mehr Eigenleistung der Bauherr einzubringen gewillt ist – und auch das handwerkliche Können mitbringt – umso niedriger kann die Ausbaustufe sein.

Vom Rohbauhaus über Ausbauhaus bis zum schlüsselfertigen Haus gibt es zahlreiche Ausbaustufen, die nicht einheitlich definiert sind. Daher empfiehlt es sich dringend, alles vertraglich genauestens festzuhalten. Interpretationsfähige Aussagen bergen großes Potenzial für spätere Auseinandersetzungen. Je klarer alles im Vorfeld geregelt ist, umso besser ist die Umsetzung Ihrer eigenen vier Wände.

Denn eines müssen Sie sich vor Augen halten: Es kann beim Hausbau und auch beim Ausbau eines Hauses stets zu unliebsamen Überraschungen kommen. Nicht immer sind die Handwerker oder das Material schuld, es können auch Lieferschwierigkeiten oder witterungsbedingte Verzögerungen auftreten. Als Bauherr muss man auf solche Unwägbarkeiten reagieren können.

Allerdings muss sich der Bauherr eben auch darauf verlassen können, dass beim Haus die Ausbaustufe, die vertraglich vereinbart ist, auch realisiert wird.

Edition Clever 138+

Moderne Wohlfühlatmosphäre - Das Einfamilienhaus mit dem Plus an Ausstattung

131 m²

Mitwachshaus Flair 148

Das Haus für alle Lebensphasen – einfach flexibel

138 - 153 m²

Forever Young

Ein Haus für alle Lebensphasen – dynamisch und facettenreich

123 - 130 m²

5 Ausbaustufen für Ihren Hausbau

Grundsätzlich sind Keller – sofern geplant – oder eine Bodenplatte vom Bauunternehmen leisten. Aber beachten Sie, dass diese Kosten nicht bei jedem Angebotspreis inklusive sind. Werfen Sie aus diesem Grund einen genauen Blick auf die Leistungsbeschreibung Ihres Bauunternehmens und lassen Sie sich die Ausbaustufe im Vorfeld definieren.

Allerdings gibt es einen gewissen Ablauf, der mit dem Ausschachten des Kellers oder dem Gießen der Bodenplatte beginnt. Anschließend wird der Rohbau einschließlich der Fenster und Außentüren errichtet, gefolgt vom Innenausbau. Üblicherweise werden im Rohbau Leerrohre eingezogen, die die Installation von Wasser-, Gas- und Elektroleitungen erleichtern. Nachdem die Sanitärobjekte gesetzt worden sind, geht es an die Tapezier- und Malerarbeiten, die Bodenbeläge müssen verlegt werden. Mit der Fertigstellung der Tapezier- und Bodenverlegearbeiten ist das Eigenheim bezugsfertig. Welche dieser Schritte von der Baufirma übernommen werden, wird im Bauvertrag geregelt. Er sagt genau,bis zu welcher Ausbaustufe das Unternehmen tätig sein soll.

    Welche Ausbaustufe soll es sein?

    1. Ab Oberkante Keller sind praktisch alle Ausbaustufen beim Bausatzhausdenkbar. Das Selbstbauhaus wird in Einzelteilen angeliefert. Der Bauherr und zukünftige Hausbesitzer hat das Vergnügen, alles selbst zu errichten, entweder in Eigenregie oder unter Aufsicht und Anleitung eines Bauleiters. Bei dieser Ausbaustufe wird großes handwerkliches Geschick vorausgesetzt.
    2. Handwerkliches Geschick ist auch beim Rohbauhaus das A und O. Bei dieser Ausbaustufe wird lediglich die Außenhülle inklusive Dach, meist auch mit Fenstern und Türen. Doch auch das ist Vereinbarungssache. Wer sich beispielsweise zutraut, die Fenster fachgerecht einzubauen, kann mit dem Bauunternehmen die Eigenleistungen anpassen und bekommt dann seinen Rohbau ohne Fenster.
    3. Auch das Ausbauhaus verlangt Eigeninitiative. Hier sind sehr viele Varianten denkbar und können mit dem Bauunternehmen vereinbart werden. Üblicherweise beziehen sich die Eigenleistungen des Bauherrn beim Ausbauhaus auf den reinen Innenausbau. Inwieweit Installationen wie Elektro- oder Wasserleitungen, das Anbringen der Sanitärobjekte in Bad und Dusche zur Eigenleistung zählen, wird zuvor in der Bau- und Leistungsbeschreibung detailliert festgehalten.
    4. Ein schlüsselfertiges Haus ist die ideale Ausbaustufe, da Sie dem Bauherrn die geringste Eigenleistung abverlangt. Bei dieser Ausbaustufe findet der Bauherr ein schon schlüsselfertiges Haus vor, meist sind nur noch Maler- und Tapezierarbeiten zu erledigen oder Fliesen zu verlegen.
    5. Ganz ohne Eigenleistung kommt das bezugsfertige Haus daher. Das ist dann je nach Bau- und Leistungsbeschreibung „bezugsfertig“. Hier heißt es nur: einziehen und wohlfühlen. Denn das komplette Bauvorhaben wird in diesem Fall vom Bauunternehmen ausgeführt, von Bodenplatte beziehungsweise Keller über den Rohbau und den gesamten Innenausbau inklusive der Installation der nötigen Leitungen, Sanitärobjekte und der Heizungsanlage.
    Bei Town & Country Haus bekommen Sie ein schlüsselfertiges Haus zu festen und sicheren Konditionen.

    Hausbau. Ganz einfach.

    Ihre Vorteile beim Hausbau mit Town & Country:

    • 12 Monate Festpreisgarantie und garantierte Bauzeit
    • schlüsselfertig und massiv gebaut (individuell für jede Lebenssituation)
    • flexible Grundrisse, inklusive Bodenplatte und Erdarbeiten
    • energiesparend und langlebig

    Von A bis Z zum schlüsselfertigen Haus

    Das A steht für die Auswahl, denn die steht am Anfang. Der Bauherr hat bei Town & Country Haus die Wahl zwischen 40 verschiedenen Haustypen sein Traumhaus zu wählen, ob Stadthaus, Einfamilienhaus, Bungalow, Doppel- oder Reihenhaus.

    Unter Z wie Ziel kann man dann den Einzug in das eigene Heim betrachten. Dazwischen liegen zahlreiche Ausbaustufen für den Bau Ihrer eigenen vier Wände. Sie sollten vor allem auch die Zeit, die Sie für den Ausbau des Hauses aufbringen können – realistisch einschätzen und eine geeignete Ausbaustufe für Ihren Hausbau wählen. Mit Town & Country Haus können Sie ein schlüsselfertiges Massivhaus realisieren, bei dem Sie lediglich die Tapezier- und Bodenverlagearbeiten in Eigenleistung erbringen. Denn erfahrungsgemäß sparen Sie durch ein schlüsselfertiges Haus nicht nur wertvolle Zeit, sondern auch Kosten beim Hausbau.

    Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

    Ihre Angaben
    Datenschutzerklärung