Rund um den Hausbau
...

Stellplatzmöglichkeiten fürs Auto: Vor- und Nachteile der verschiedenen Varianten

Ein sicherer Stellplatz für das eigene Auto ist den Meisten wichtig. Dabei stehen zahlreiche Stellplatzmöglichkeiten für das Auto zur Auswahl, welche jeweils eigene Vor- und Nachteile bieten. Auf diese soll im Folgenden genauer eingegangen werden.

Fertigteilgarage aus Stahl

Die Fertigteilgarage aus Stahl erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit, weil sie im Vergleich zu anderen Garagenmodellen recht preiswert ist. Sie lässt sich meist innerhalb eines Tages komplett montieren. In Bezug auf das Design ist die Auswahl größer als etwa bei Betonfertiggaragen, weil zahlreiche Farben und Formen möglich sind. Darüber hinaus ist eine Stahlgarage nicht so schwer wie eine Betongarage. Die Bodenplatte darf daher dünner ausfallen.

Fertigteilgarage aus Beton

Die Fertigteilgarage aus Beton überzeugt durch eine hohe Stabilität. Im Gegensatz zur gemauerten Garage ist sie immer noch preiswerter. Darüber hinaus lässt sich auch diese Variante meist in einem Tag montieren. Da die Betonfertigteilgarage erddruckfähig ist, bietet sie sich speziell für Hanggrundstücke an.

Holzgarage

Holzgaragen sind in der letzten Zeit immer häufiger zu sehen. Das liegt daran, dass sie eine Vielzahl an Vorteilen mitbringen. So gestaltet sich der Aufbau ähnlich wie bei Modellen aus Stahl und Beton sehr einfach und ist auch in Eigenregie möglich. Darüber hinaus überzeugt der Werkstoff Holz mit seiner Langlebigkeit. Wenn Sie Ihre Holzgarage gut pflegen, können Sie sich über mehrere Jahrzehnte hinweg an ihr erfreuen. Dabei sind Holzgaragen im Vergleich zu massiven Varianten preiswerter, was auch daran liegt, dass das Fundament nicht so stark sein muss. Da Holz als natürliches Material atmet, trägt es zu einem guten Klima in der Garage bei. Auch, wenn Sie Ihr Fahrzeug nass darin abstellen, müssen Sie nicht damit rechnen, dass sich am nächsten Tag ein tropisches Klima darin gebildet hat.

Massiv gebaute Garage

Bei einer massiv gebauten Garage haben Sie den Vorteil, dass Sie diese ganz nach Belieben in Bezug auf die Farbe und die Form gestalten können. Es sind viele Dachformen möglich und auch das Garagentor kann frei gewählt werden, sodass Sie selbst entscheiden, ob ein Rolltor, Sektionaltor oder Schwingtor verbaut werden soll. Ein Antrieb ist ebenfalls realisierbar. Es ist also möglich, das Garagentor per Knopfdruck zu öffnen, ohne das Auto verlassen zu müssen. Die Belüftung ist bei massiven Garagen besser als bei Fertigteilgaragen aus Stahl oder Beton. Es droht daher keine Schimmelbildung. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Garagen sehr stabil und damit auch langlebig sind. Sie verfügen über eine gute Dämmung gegen Wärme und Kälte. Im Vergleich zu Fertigteilgaragen sind massive Ausführungen aber auch meist teurer in der Anschaffung.

Carport

Carports überzeugen vor allem durch einen günstigeren Preis. Dazu kommt noch, dass sie durch ihre offene Bauweise insgesamt eine lockerere Optik mitbringen. Auch Feinstaub und Abgase können aus einem Carport wegen der offenen Seiten besser entweichen. Ein weiterer Pluspunkt: Oft ist die bauliche Genehmigung für ein Carport einfacher zu erhalten.

Einfacher Stellplatz

Zu guter Letzt gibt es noch die Möglichkeit, lediglich einen einfachen Stellplatz zu errichten, um das Auto darauf abzustellen. Diese Variante ist die preisgünstigste und mit wenig Aufwand verbunden. Allerdings steht das Fahrzeug hier auch nicht so sicher wie in einem Carport oder einer Garage. Er bietet also keinen Schutz vor den Witterungseinflüssen wie etwa Hagel. Auch in Bezug auf den Diebstahl- und Marderschutz hat ein einfacher Stellplatz erhebliche Nachteile. Dazu kommt noch: Wer eine Garage hat, kann auch bei der Kfz-Versicherung viel Geld sparen. Darauf weist die Verbraucherzentrale hin. Autofahrer, die die Möglichkeit dafür haben, sollten sich deshalb lieber für einen Carport oder eine Garage als sicheren Stellplatz entscheiden.

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung