Eigentumswohnung kaufen oder Haus bauen?

Sie stellen sich die Frage, ob Sie ein Haus bauen oder eine Eigentumswohnung kaufen sollen? Ihre Ausgangslage sieht offenbar so aus, dass Sie sich räumlich verändern oder besser gesagt vergrößern wollen. Wohnraum ist vielerorts knapp, Mieten steigen stetig. Gerade für Familien mit Kindern sind die verfügbaren Angebote auf dem Immobilienmarkt überschaubar. Daher liegt es nahe, über den Kauf einer Eigentumswohnung oder den Hausbau für die Zukunft nachzudenken, auch weil damit ein wichtiger Baustein für die Altersvorsorge gelegt wird. Hier können Sie die wichtigsten Aspekte beleuchten, die beim Vergleich von Hausbau und Wohnungskauf eine Rolle spielen.

Jetzt informieren

Die Investition in Wohneigentum ist eine gute Entscheidung

Mietfreies Wohnen ist als sichere Kapitalanlage und somit wertstabile Option für die Altersvorsorge anzusehen. Das sind auch die wichtigsten Gründe, warum viele Deutsche in Wohneigentum investieren. In Deutschland liegt die Eigentumsquote laut Statistischem Bundesamt bei etwa 42 %. Das bedeutet, dass die Mehrheit in Mietwohnungen lebt. Das Einfamilienhaus ist in Deutschland seit langer Zeit die beliebteste Form für Wohneigentum. Die Eigentumswohnung folgt laut Zahlen aus dem Jahr 2018 mit ca. 14 % als zweithäufigste Form von Wohneigentum. Nach wie vor ist für mehr als 80 % aller Deutschen Wohneigentum laut Umfragen ein zentrales Lebensziel. Angesichts dessen sollten Sie eine fundierte Entscheidung treffen! Hier finden Sie alle notwendigen Kriterien dazu.

Erlangen Sie Klarheit über Ihre Wünsche

Bevor Sie sich mit dem Vergleich von Hausbau und Eigentumswohnung befassen, sollten Sie sich diese zentrale Frage stellen: Können Sie sich vorstellen, Ihren Traum vom Wohneigentum mit anderen zu 'teilen' oder wollen Sie maximale Entscheidungsfreiheit und Privatsphäre? Ist das der Fall, spricht vieles dafür, ein Haus zu bauen. Nur beim Hausbau können Sie Ihre Wünsche zu 100 % umsetzen, bei einer Eigentumswohnung sind immer Kompromisse notwendig (vor allem bei einer älteren Bestandsimmobilie). Ob Sie besser ein Haus bauen oder eine Eigentumswohnung kaufen, hängt nicht nur vom Budget ab: Ihre persönlichen Vorlieben entscheiden, weshalb Sie die hier genannten Faktoren immer persönlich gewichten sollten.

Ihre Ausgangslage für den Ratgeber und die zu treffende Entscheidung: Falls Sie an einer Eigentumswohnung interessiert sind, sollten Sie den Hausbau immer auch als Option prüfen. Das gilt vor allem, wenn Sie mit Town & Country Haus Ihren Traum vom Eigenheim erfüllen können. Lassen Sie sich beraten, um eine fundierte Lebensentscheidung zu treffen.

Jetzt Beratung wahrnehmen

Die Entscheidung liegt bei Ihnen: Eigentumswohnung kaufen oder Haus bauen.

Beantworten Sie folgende Fragen zur Klärung Ihrer Ausgangslage:

  • Wie viel Platz brauchen wir zum Wohnen?
  • Wie viel Geld können/wollen wir maximal für Wohneigentum ausgeben?
  • Wollen wir im Stadtzentrum leben oder eher auf dem Land?
  • Wie wichtig ist uns ein Garten/Außenbereich?

Jetzt unverbindliche Anfrage stellen

Selbstanalyse: Passen Sie besser in eine Wohnung oder in ein Haus?

Die obigen Fragen zeigen tendenziell, ob eher ein Haus oder eine Eigentumswohnung zu Ihnen passt. Je mehr Platz Sie brauchen und je mehr Sie auf ländliche Regionen ausweichen wollen, desto eher kommt der Hausbau für Sie in Betracht. Wenn Sie allerdings ein Stadtmensch sind und mit weniger Platz auskommen, kann eine Eigentumswohnung eher in Betracht kommen.

Vom Budget her ist es sicherlich leichter möglich, eine Eigentumswohnung zu kaufen bzw. zu finanzieren. Grundsätzlich aber sind beide Finanzierungsformen sehr ähnlich. Vergessen Sie nicht, dass Sie in einer Eigentumswohnung abgesehen von der Finanzierung auch ein Hausgeld jeden Monat zu entrichten haben. Insgesamt sind die monatlichen Belastungen für die Nebenkosten einer Eigentumswohnung daher nicht zu unterschätzen. Es ist nicht so, dass die Miete als Kostenfaktor einfach wegfällt: Neue Belastungen kommen auf Sie zu, die bei der Finanzierung der Eigentumswohnung exakt beziffert werden sollten.

Faktorenanalyse: Vergleich von Hausbau und Eigentumswohnung

Lage/Infrastruktur:

Eigentumswohnungen kommen eher für Stadtmenschen in Betracht, die im Zentrum leben wollen. Hierdurch lässt sich im Regelfall eine sehr gute Anbindung an die Infrastruktur bzw. das Verkehrsnetz nutzen. Beim Hausbau ist die Lage nicht weniger entscheidend! Aus Gründen der Verfügbarkeit und des Budgets finden sich attraktive Grundstücke oft eher am Stadtrand oder auf dem Land. Hier bekommen Sie im Vergleich zu einer Innenstadtlage für ein gegebenes Budget ein deutlich größeres Grundstück. Sofern die Anbindung und die nutzbare Infrastruktur auch auf dem Land stimmen, spricht nichts gegen den Hausbau.

Wofür Sie sich letztlich entscheiden, hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Mit einem Grundstück für den Hausbau am Stadtrand profitieren Sie mehr von Ruhe und Privatsphäre. Machen Sie sich klar, wie Sie jetzt und in Zukunft leben wollen. Bedenken Sie, dass die Entscheidung für den Hausbau oder eine Eigentumswohnung langfristiger Natur ist.

Kosten/Budget für Hausbau und Eigentumswohnung

Wie unterscheiden sich Eigentumswohnung und Hausbau mit Blick auf die Kosten? Tendenziell ist ein Haus teurer, da sich die Kosten aus dem eigentlichen Bau und dem Grundstück zusammensetzen. Allerdings kann es sein, dass Familien ein Grundstück erben oder vor Ort mittels Erbbaurecht sehr günstig nutzen können. Zu den eigentlichen Baukosten kommen noch die Baunebenkosten, die einzukalkulieren sind.

Auf der Habenseite sind neben Eigenkapital und Eigenkapitalersatzmitteln staatliche Fördermittel zu verbuchen, falls das Haus über sehr gute Energieeffizienzstandards verfügt. Diese werden sich langfristig in Form niedriger Nebenkosten bezahlt machen. Mit Town & County Haus genießen Sie den großen Vorteil der Planungssicherheit: Festpreis und Bauzeit sind mit dem Hausbau-Schutzbrief garantiert, sodass es keine bösen finanziellen Überraschungen geben wird.

Eine Eigentumswohnung ist oft je nach Lage und Alter der Bestandsimmobilie günstiger. Für eine neu gebaute Immobilie kann der Quadratmeterpreis für die Eigentumswohnung je nach Lage aber auch vergleichsweise hoch ausfallen. Die Kosten für eine Eigentumswohnung setzen sich aus dem eigentlichen Wohnungspreis sowie dem anteiligen Grundstückspreis zusammen. Genau wie beim Hauskauf, schlagen auch hier Nebenkosten für den Notar, das Grundbuch und die Grunderwerbssteuer zu Buche.

Beachten Sie aber bei der Bewertung des Preises für eine Eigentumswohnung, dass bei einer älteren Bestandsimmobilie teils sehr hohe Modernisierungskosten auf Sie zukommen können, die mit in die Gesamtkosten einzukalkulieren sind. Schon bei der Besichtigung und Abnahme der Eigentumswohnung sollten Sie auf alle relevanten Details in dieser Hinsicht achten. Allein für ein neues Badezimmer entstehen schnell Kosten in fünfstelliger Höhe. Falls die Wohnung noch mit einer Ölheizung oder Nachtspeichern beheizt wird, stehen in naher Zukunft hohe Modernisierungskosten an, wobei immer Einigkeit mit der Eigentümergemeinschaft erzielt werden muss. Beim Hausbau können Sie sofort zukunftsorientierte Entscheidungen treffen und sich gebäudeenergetisch optimal aufzustellen.

Schauen Sie beim Kostenvergleich genau hin und bedenken Sie Folgekosten bei einer Eigentumswohnung. Dank Vollausstattung für ein Town & Country Haus wissen Sie sofort, welcher garantierter Kostenrahmen auf Sie zukommen wird.

Laufende Kosten: Vergleich von Eigentumswohnung und Hauskauf

Für das Haus ist an Versicherungen für den Gebäudeschutz, die Grundsteuer und Rücklagen für Instandhaltungskosten zu denken. Insgesamt halten sich die laufenden Kosten so je nach Versicherungsschutz in überschaubaren Grenzen. Was die Instandhaltungskosten betrifft, so ist sehr langfristig zu denken: Hier sind Intervalle von mehr als 20 Jahren anzusetzen.

Bei einer Eigentumswohnung ist vor allem das Hausgeld ein beträchtlicher monatlicher Kostenfaktor. Geht man durchschnittlich von 3 Euro pro m² aus, wären es 360 Euro bei einer Eigentumswohnung mit einer Grundfläche von 120 m². Im Hausgeld sind die Betriebskosten und Rücklagen für die Instandhaltung inbegriffen, manchmal auch Sonderumlagen. Zwar liegt das Hausgeld deutlich unterhalb einer Mietzahlung: Es gelingt mit dieser Form von Wohneigentum aber nicht, die Abgabenlast stark zu senken. Zum Hausgeld kommen noch die laufenden Kosten für die Finanzierung der Eigentumswohnung.

An dieser Stelle wird deutlich, dass es alleine aus finanziellen Gründen prüfenswert ist, über den Hausbau nachzudenken.

Gratis Hausbau-Infos

Wie sieht es mit Gestaltungsspielräumen aus?

Dieser für das zukünftige Leben in den eigenen vier Wänden sehr wichtige Planungsaspekt zeigt deutliche Unterschiede zwischen dem Hausbau und dem Kauf einer Eigentumswohnung. An den nutzbaren Gestaltungsspielräumen beim Hausbau wird deutlich, warum diese Form von Wohneigentum wesentlich mehr individuelle Lebens(t)räume wahr werden lässt.

Beim Hausbau sind lediglich baurechtliche Vorschriften ein limitierender Faktor, der sich mit kreativer Gestaltung aber in den meisten Fällen als nicht sonderlich einschränkend erweist. Bereits bei der Grundstückssuche kann der Bebauungsplan geprüft werden, sodass die richtige Wahl getroffen wird. Wenn Sie mit Town & Country Haus bauen, können Sie aus 40 Massivhaustypen Ihren Favoriten wählen. Für jedes Haus genießen Sie als Bauherr eine Vielzahl an Gestaltungsoptionen, um Ihre Wünsche in die Tat umzusetzen. Sie können sich für ein Ausbauhaus entscheiden und selber budgetschonend Hand anlegen. Sie können mit umfassender Vollausstattung aber auch zum Festpreis schlüsselfertig bauen und zeitnah Ihr Haus beziehen. Dank Vollausstattung mit Wärmepumpe, Fußbodenheizung, Türen, Fenstern und vielem mehr müssen Sie sich über Ihr Budget und eine komplexe Bauplanung überhaupt keine Sorgen machen: Es ist an alles gedacht.

Wenn Sie eine Eigentumswohnung kaufen, müssen Sie mit dem leben, was Sie vorfinden, Das gilt vor allem bei älteren Bestandsimmobilien. Beim Kauf einer neuen Eigentumswohnung können Sie auf die Ausstattung Einfluss nehmen, der grobe Rahmen bzw. Grundriss wird aber vorgegeben sein. Ein entscheidender Nachteil ist, dass Sie bei nachträglichen Modernisierungsvorhaben fast immer die Abstimmung mit der Hausgemeinschaft suchen müssen. Alleingänge sind für viele Vorhaben ausgeschlossen. Mit Blick auf Gestaltungsfreiheiten können sich zukünftige Immobilienbesitzer im eigenen Haus eindeutig freier ausleben. Da dieser Faktor für viele Bauherren elementar wichtig ist, entscheiden sich nicht wenige bewusst gegen eine Eigentumswohnung.

Für alles, was das Leben bereithält

  • Energetisch sicher: Wärmepumpe, Vorrüstung E-Auto und Photovoltaik.
  • Massiv gebaut: massives Mauerwerk dämmt auf natürlichem Weg.
  • Wohnkomfort: Fußbodenheizung, Rollläden, Sanitär- und Elektroausstattung.
  • Schlüsselfertig*: Ihr Haus wird Ihnen, am Ende der Bauzeit, schlüsselfertig übergeben.
  • Sicher gebaut: Hausbau-Schutzbrief mit garantiertem Festpreis, Bauzeitgarantie und transparenten Baukosten.

*Ohne Tapezier- und Bodenverlegearbeiten

Platz/Lebensraum: Unterschiede zwischen Hausbau und Eigentumswohnung?

Auch wenn beim konkreten Vergleich die Werte zweier Objekte zu vergleichen sind, fallen die meisten Eigentumswohnungen deutlich kleiner als ein Haus aus. Sofern es sich nicht um eine Maisonette-Wohnung handelt, spielt sich alles auf einer Ebene ab. Beim Hausbau steht ebenso mindestens eine Etage zur Verfügung, sodass alle Familienmitglieder ihre persönlichen Rückzugsräume haben. Je älter Kinder werden, desto wichtiger erscheint dieser Aspekt. Ein Kellerraum gehört meistens zu einer Eigentumswohnung dazu, ein Dachboden wie bei einem Haus aber nur in den seltensten Fällen.

Beim Hausbau können Sie den Grundriss gezielt mit Blick auf die aktuelle Lebenssituation anpassen und ihn je nach Familienplanung mitwachsen lassen. Mit Trockenbau lassen sich z. B. auch nachträglich noch Räume schaffen. In der Regel werden Sie im Haus mehr Zimmer nutzen können. Hinzu kommt, dass auch der Keller nicht nur als Stauraum für Fahrräder und Co. nutzbar ist. Hier kann auch ein Hobby- oder Gesellschaftsraum entstehen. Je nach Lage des Hauses müssten Sie hier bei Feiern deutlich weniger Rücksicht nehmen als in einer Eigentumswohnung.

Die Wohnfläche bzw. nutzbarer Lebensraum ist für viele angehende Immobilienbesitzer ein entscheidender Faktor. Beim Blick auf den Immobilienmarkt in Ihrer Region werden Sie schnell feststellen, dass attraktive Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von deutlich mehr als 100 m² selten zu finden sind. Beim Blick auf die Haustypen von Town & Country Haus werden Sie sehen, dass Sie großzügige Raumkonzepte von teils mehr als 150 m² individuell nutzen können.

Zeitaufwand: Wie unterscheiden sich Eigentumswohnung und Hausbau?

Was den Kauf und anschließenden Einzug angeht, genießen Sie mit Town & Country Haus umfassende Planungssicherheit. Wer schlüsselfertig mit Vollausstattung baut, muss sich nach kurzer Planungsphase um nichts mehr kümmern. Falls Sie eine ältere Eigentumswohnung kaufen, kann die Renovierung sehr zeitaufwändig und kostspielig werden (dieser Faktor ist erfahrungsgemäß nicht zu unterschätzen).

Im späteren Alltag werden Sie beim Haus vor allem Arbeit mit dem Grundstück/Garten haben, wobei diese maßgeblich von der Größe abhängt. Aber: Für viele Hausbesitzer ist Gartenarbeit eine willkommene Abwechslung zum stressigen Arbeitsalltag. Jeder Hausbesitzer wird diesen Faktor anders gewichten und bestimmt nicht nur als lästige Arbeit sehen.

Bei einer Eigentumswohnung sind im Hausgeld Kosten für die Pflege des Außenbereich in aller Regel enthalten. Insofern ist hier nicht mit einem erheblichen Zeitaufwand zu rechnen. Eigentümerversammlungen finden regelmäßig statt, aber der Zeitaufwand hält sich insgesamt stark in Grenzen.

Gratis Hausbau-Infos anfordern

Haus vs. Eigentumswohnung: Wie sieht es mit Ruhevorschriften aus?

Bei einer Eigentumswohnung sollte (!) gegenseitige Rücksichtnahme das oberste Gebot sein, was aber offensichtlich in der Realität immer weniger eingehalten wird. Der Lärmpegel sollte der Tageszeit angemessen sein. Je größer die Nachbarschaft ist, desto unruhiger kann das Leben in einer Eigentumswohnung sein. Hier sollten sich angehende Besitzer einer Eigentumswohnung keine Illusionen machen.

Im eigenen Haus sind die Ruhezeiten der Gemeinde zu beachten. Laute Gartenarbeiten sind gerade in der Mittagszeit zu unterlassen. Insgesamt sind die Freiheiten im eigenen Haus aber deutlich (!) größer. Je freier das Haus steht, desto weniger wird Lärm aus dem Haus Nachbarn stören. Insofern kann bereits mit der Lage des Grundstücks die Basis für zukünftige Lebensräume gelegt werden.

All diese Faktoren müssen Sie persönlich gewichten!

Wir haben bis jetzt einen umfangreichen Vergleich zwischen Eigentumswohnung und Hausbau erarbeitet. Sie können sich nun konkreter vorstellen, welche Faktoren bei der letztendlichen Entscheidung eine Rolle spielen. Sie sollten Punkt für Punkt durchgehen und Ihren persönlichen Sieger festlegen. Für Sie wichtige Kriterien wie etwa die Gestaltungsfreiheit können Sie auch doppelt gewichten. Schon vor der Gewichtung sollten Sie sich über Ihre Wünsche und langfristigen Ziele im Klaren sein. Jetzt hier an dieser Stelle wird das Pendel für die Entscheidung zwischen Haus und Kauf einer Eigentumswohnung mit Sicherheit schon in eine bestimmte Richtung ausgeschlagen sein.

Jetzt informieren

Ihre persönliche Checkliste: Vorteile von Eigentumswohnungen.

Vorteile von Eigentumswohnungen

  • Vielerorts für weniger Geld zu erhalten.
  • Keine Grundstückssuche erforderlich.
  • Oft ist das Wohnen in Innenstadtlage möglich.
  • Durch Rücklagen der Eigentümergemeinschaft besteht langfristige Planungssicherheit.

Jetzt informieren

 

    Nachteile einer Eigentumswohnung:

    • Neben Tilgungsraten fällt ein teilweise hohes Hausgeld jeden Monat an.
    • Für Veränderungen ist die Zustimmung aller Eigentümer zu erwirken.
    • Sie haben wenig Gestaltungsspielräume, um oft vergleichsweise wenig Wohnfläche.
    • Gegenseitige Rücksichtnahme funktioniert im Lebensalltag nicht immer.
    • Eigentumswohnungen mit Garten sind eher die Ausnahme.
    Ihre persönliche Checkliste: Vorteile beim Hausbau.

    Vorteile beim massiven Hausbau:

    • Maximale Gestaltungsfreiheit innerhalb des Bebauungsplans.
    • Bei freiliegendem Grundstück keine unmittelbare Nachbarschaft.
    • Bei peripherer Lage oft hohe Lebensqualität im Grünen.
    • Auch außerstädtisches Wohnen überzeugt vielerorts mit exzellenter Infrastruktur.
    • Garten/Außenbereich werden zu einem Hinzugewinn an Lebensqualität.
    • Langfristige Investition für die Altersvorsorge durch Wertzuwachs.
    • Flexible Verwendung: Das Haus kann mit den Lebensanforderungen wachsen.
    • Sorgenlos Haus bauen mit dem Town & Country Hausbau-Schutzbrief.

    Nachteile beim Hausbau:

    • Höhere Investitionskosten
    • Für Instandhaltungskosten sind Rücklagen zu bilden: Diese können monatlich aber gering ausfallen, da es sich um einen langfristigen Kostenfaktor handelt.
    • Die Grundstücksuche kann sich als langwierig erweisen: Mit erfahrener Fachexpertise vor Ort lassen sich viele Optionen prüfen.

    Fazit: Wenn bauen, dann mit Town & Country Haus

    Wenn Sie an einer Eigentumswohnung interessiert sind, sollten Sie die Vor- und Nachteile bedenken. In puncto Lebensraum erfordert eine Eigentumswohnung eindeutig mehr Kompromisse: Sie müssen sich ernsthaft fragen, ob Sie diese langfristig eingehen wollen. Falls Sie für Wohneigentum eine größere Summe an Geld in die Hand nehmen wollen, sollten Sie definitiv auch über den Hausbau nachdenken. Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Town & Country Haus Partner vor Ort, um über den Hausbau zu planen. Entdecken Sie alle Optionen und lassen Sie dieses Lebensprojekt durchrechnen.

    Liegen alle Zahlen und Angebote für Eigentumswohnungen auf dem Tisch, werden Sie eine fundierte Entscheidung treffen können. Sie können direkt hier online starten und unsere Hausausstellung virtuell entdecken: Wählen Sie Ihren favorisierten Haustypen. Durch die Eingabe Ihrer Postleitzahl können Sie sowohl den Grundpreis für den Hausbau prüfen. Mit diesem Wert können Sie bereits eine erste, sehr realistische Einschätzung treffen.

    Jetzt informieren

    Flair 110

    Ein Haus mit Charme – heimelig und stilvoll

    106 - 107 m²

    Lichthaus 121

    Großzügiges und helles Haus – So macht Wohnen Spaß

    120 - 121 m²

    Doppelhaus Aura 115

    Das Doppelhaus kombiniert urbanes Lebensgefühl mit ländlichem Charme.

    112 m²

    Prüfen Sie alle Optionen und lassen Sie sich beraten!

    Ein immenser Vorteil bei Town & Country Haus ist der Hausbau-Schutzbrief, der Ihnen zu jeder Phase des Hausbaus umfassende Sicherheiten bietet. Der Festpreis und die garantierte Bauzeit sind zentrale Vorteile für die Planbarkeit des Projekts Hausbau.

    Beim Vergleich der Optionen 'Eigentumswohnung kaufen oder Haus bauen' sollten Sie den in Deutschland konkurrenzlosen Hausbau-Schutzbrief definitiv auf der Habenseite verbuchen. Mit diesen umfassenden Sicherheiten werden Sie Chancen beim Hausbau völlig neu bewerten, ebenso vermeintlich unüberwindbare Hürden. Lassen Sie sich vor Ort beraten, um für die Zukunft als Immobilienbesitzer die für Ihre Lebensplanung beste Entscheidung zu treffen.

    Häufige Fragen zum Thema 'Eigentumswohnung kaufen oder Haus bauen':

    Unsere Experten antworten

    Welche Nachteile hat eine Eigentumswohnung?

    Im Vergleich zum Hausbau sind Sie als Eigentümer eingeschränkt in Ihrer Gestaltungsfreiheit, da viele Modernisierungsmaßnahmen mit der Eigentümergemeinschaft abgestimmt werden müssen. Auch mit Blick auf Platz und Privatsphäre sind deutliche Abstriche im Vergleich zum Eigenheim zu machen. Gegenseitige Rücksichtnahme ist zwar im Alltag geboten, sie wird in größeren Hausgemeinschaften aber oft nicht eingehalten. Durch monatliche Zahlungen für das Hausgeld und die Finanzierung entfällt zunächst das Ziel, die Höhe der bisherigen Miete einsparen zu wollen. Insofern lohnt es sich, mit Town & Country Haus den Hausbau als langfristige Analyse durchzurechnen.

    Ist eine Eigentumswohnung oder ein Haus besser?

    Dieser Ratgeber hat gezeigt, dass es auf die persönlichen Ziele und Wünsche ankommt, und zwar in langfristiger Perspektive. Hier haben Sie wichtige Faktoren und Vor- sowie Nachteile kennengelernt, um eine fundierte Lebensentscheidung (!) zu treffen. Wer seine Privatsphäre und seine Gestaltungsfreiheit nicht mit anderen teilen will, ist mit dem Hausbau eindeutig glücklicher.

    Welche Vorteile hat ein eigenes Haus?

    Ein massiv gebautes Town & Country Haus bietet eine hohe Lebensqualität durch individuell gestaltbare Räume/Grundrisse. Sie sind unabhängig und leben dank Wertsteigerung einen wichtigen Grundstein für Ihre Altersvorsorge. Das Haus kann mitwachsen und zu jeder Lebensphase flexibel genutzt werden. Attraktive staatliche Förderungen schonen das Budget, wobei sich Investitionen in eine hohe Energieeffizienz langfristig auszahlen werden. Mit Town & Country Haus genießen Sie als Bauherr zudem umfassende Planungssicherheiten und Garantien. Dank Festpreis und garantierter Bauzeit ist das Projekt Hausbau für Sie von Beginn an in jeder Hinsicht bezahlbar. Dank Vollausstattung müssen Sie sich um nichts kümmern: Es ist an alle Details für die Zukunft in den eigenen vier Wänden gedacht.

    Was sind die Vor- und Nachteile eines Wohnungskaufs?

    Wenn Sie in der Innenstadt leben wollen, haben Sie mit einem gewissen Budget mit einer Eigentumswohnung oft bessere Karten. Sie sollten allerdings bedenken, dass Sie meistens deutlich weniger Raum als in einem Haus nutzen können. Das Kriterium der Lage ist höchst individuell: Was als attraktiv und lebenswert gesehen wird, liegt immer im Auge des jeweiligen Betrachters. Ein großer Nachteil der Eigentumswohnung ist ohne jeden Zweifel, dass Sie nicht zu einen gewissen Teil der Privatsphäre mit anderen teilen müssen. Stehen Modernisierungsprojekte an, muss immer eine Einigung mit der Eigentümergemeinschaft erzielt werden. Das kann langfristig gesehen sehr anstrengend werden, wenn keine Einigung besteht und die Interessen in völlig unterschiedliche Richtungen laufen. Beim Hausbau sind Sie abgesehen vom Bebauungsplan in allen Entscheidungen sehr frei.

    Ist man mit Haus glücklicher?

    Immer noch ist das Eigenheim für viele Deutsche ein Lebenstraum, den es zu erreichen gilt. Es gibt Untersuchungen, die einen Zusammenhang zwischen Immobilienbesitz und einer höheren Lebenszufriedenheit aufweisen. Insofern können Sie als Bauherr tatsächlich glücklicher werden. Hierzu trägt schon die Entspanntheit während der Bauphase mit dem Town & Country Hausbau-Schutzbrief bei: Sie genießen als Bauherr umfassende Garantien für maximale Planungssicherheit.

    Warum ein Town & Country Haus bauen?

    Dieser Ratgeber hat Ihnen gezeigt, dass der Hausbau für die Ziele Privatsphäre, mehr Wohnraum, höhere Lebensqualität und maximale Gestaltungsfreiheit im Vergleich zum Kauf einer Eigentumswohnung eindeutig die überlegene Variante ist. Mit Town & Country Haus setzen Sie in Deutschland auf einen führenden Anbieter und eine Marke, die für Zuverlässigkeit und umfassende Garantien steht. Mehr als 40.000 erfolgreich gebaute Massivhäuser und das Feedback vieler zufriedener Bauherren zeigt uns, dass wir tausende Menschen mit dem Einzug in ein neues Leben glücklicher machen konnten. Werden auch Sie stolzer Eigenheimbesitzer und vereinbaren Sie jetzt Ihren unverbindlichen Beratungstermin bei Ihrem Town & Country Haus Partner vor Ort.

    Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

    Ihre Angaben
    Datenschutzerklärung