Wohlfühloase am eigenen Haus
...

Urlaubsfeeling im eigenen Garten

Um zu entspannen, ist es nicht notwendig, einen Urlaub zu buchen. Entspannung wie im Urlaub finden Sie auch im eigenen Garten. Wie Sie Ihren Garten in einen Urlaubsort zum Verweilen verwandeln, zeigen wir Ihnen. 

Nach dem Hausbau ist vor dem Garten anlegen

Einen eigenen Garten zu besitzen, ist Luxus, den viele Deutsche zu schätzen wissen. Über 500.000 Pools zählen deutsche Gärten bereits – eine Investition, die bereits während des Hausbaus im Zuge einer soliden Baufinanzierung  und -planung Berücksichtigung finden sollte. Bevor Sie mit der Gartenplanung beginnen, ist die Bodenqualität zu überprüfen. Sie gibt Aufschluss über die Fruchtbarkeit des Bodens. Die Bepflanzung des Gartens und dessen Aufteilung kann, so an die Bodenverhältnisse angepasst werden. 

Den Garten planen – Urlaub im eigenen Garten

Urlaubsatmosphäre zu entfalten, gelingt durch das Zusammenspiel von Natur und Entspannung. Bei der Gartenplanung ist es daher wichtig, auf eine Kombination aus Sitz- und Entspannungsmöglichkeiten und natürlichen Dekorationselementen zu setzen. Zugleich sollte Raum für gesellschaftliche Aktivitäten vorhanden sein. 

Gartenliege oder Strandkorb

Für das Urlaubsfeeling dürfen Liegemöglichkeiten im Garten nicht fehlen. Beim Kauf der Möbel für den Außenbereich ist auf die Witterungsbeständigkeit des Materials zu achten. Wetterbeständiges Polyrattangeflecht als Material ist empfehlenswert, ebenso wie komfortable Bezüge der Liegemöglichkeiten, die abnehmbar und waschbar sind. Strandkörbe von Strandkorb-Hanse.de überzeugen mit witterungsbeständigen und robusten Materialien, die zugleich bequem sind. Im Vergleich zu einer Gartenliege bietet ein Strandkorb zudem den Vorteil, dass Sie vor der Sonne und Blicken von Nachbarn geschützt liegen.

Outdoor Kochmöglichkeit

Outdoor Kochmöglichkeiten erweitern den Funktionsbereich des Gartens und gelten als Treffpunkt für gesellige Runden. Bei der Wahl der Outdoor Kochmöglichkeiten ist nicht nur auf die Art der Kochmöglichkeit, sondern auch auf dessen Nachhaltigkeit zu achten. Gängig sind Pizzaöfen, Gasgrills, Holzkohlegrills und Elektrogrills, wobei Holzkohlegrills in der Kritik stehen, der Umwelt zu schaden. Die CO2-Freisetzung ist beim Holzkohlegrill dreimal so hoch wie beim Gasgrill. Zugleich werden beim Grillen mit Holzkohle Schadstoffe in der Luft freigesetzt. Das Umweltbundesamt empfiehlt diesbezüglich, das Grillen mit einem Gas- oder Elektrogrill.

Sitzplätze im Garten

Ein Sitzbereich rundet die Outdoor Kochmöglichkeit im Garten ab. Ein großer Gartentisch mit ausreichend Stühlen bietet sich an. Auch diese sollten aus robusten und witterungsbeständigen Materialien bestehen. Zu achten sei zudem auf die Ergonomie des Möbels. Auch auf Gartenmöbeln sollte eine rückenschonende Haltung eingenommen werden können. Eine Sitzbank im Garten kann ebenfalls als Sitzplatz dienen und ist dekorativ zugleich. 

Planschbecken, Pool oder Schwimmteich

Die Reflexion der Sonnenstrahlen im kühlen Nass führt zu Urlaubsstimmung. Das Anlegen von Wasserbereichen im Garten wird bestenfalls bereits während der Gartenplanung entschieden. Ein Wasseranschluss im Garten ist hierfür Voraussetzung. Bereits während des Hausbaus können passende Rohre unterirdisch verlegt werden. Ebenfalls können zu diesem Zeitpunkt bereits der Grund und Boden im Garten ausgehoben werden, an welchem sich der Wasserbereich befinden wird. 

Wellness im eigenen Garten

Für Wellness im Garten können Sie sorgen, indem Sie sich eine Gartensauna errichten. Beachten Sie jedoch bereits bei der Planung, dass Sie eine Baugenehmigung für den Spa-Bereich benötigen. Die Bestimmungen unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Der Stil der Gartensauna kann an den eigenen Gartenstil angelehnt sein, Fasssaunen sind zurzeit besonders modern. 

Dekoration für Urlaubsstimmung

Mit dekorativen Elementen können Sie die Urlaubsstimmung weiterhin entfachen. Lichterketten rufen am Abend ein romantisches Ambiente hervor, während Windspiele Dynamik in den Garten bringen. Stilvoll sind auch Wasserspiele wie Springbrunnen, Wasserläufe oder kleine Rinnsale. Dekoration, die auch der Natur nützt, sind Insektenhäuser und Vogelkästen. Sie gelten als Brut- und Versorgungsorte für Nützlinge und verschönern gleichzeitig den Garten. 

Exotische Pflanzen für mehr Urlaubsfeeling

Abgerundet wird das Urlaubsfeeling mit exotischen Pflanzen. In Deutschland lassen sich Bambus, Sukkulenten und Engelstrompeten kultivieren. Die tropischen Pflanzen sind winterhart und pflegeleicht zugleich. Sowohl als Kübel- als auch Beetbepflanzung können diese den Garten zieren. Sukkulenten wirken besonders stilvoll in Steingärten.

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung