Finanzierungsarten für die Baufinanzierung
...

Baufinanzierung mit Zinsbindung

Beim Traum von den eigenen vier Wänden handelt es sich erfahrungsgemäß um die größte finanzielle Investition von Bauherren. Ein Grund mehr, wieso Zinsen und Zinsbindung für Bauherren von großer Bedeutung sind.

Denn in der Regel erfüllen sich Bauherren den Traum vom Eigenheim mit einer Baufinanzierung, bei der die monatliche Belastung Ihre individuellen Vertragskonditionen und die Zinsbindung ausschlaggebend ist.

Hier erfahren Sie alles rund um die Baufinanzierung mit Zinsbindung.

Gratis Infos für Bauinteressierte
 

Inhaltsübersicht - Diese Themen stehen im Fokus:

Was ist der Sollzins?

Der Sollzins ist einer von drei Vertragskonditionen neben der Laufzeit und der Höhe Ihrer Baufinanzierung. Beim Sollzins handelt es sich um die Grundlage Ihrer Zinsberechnung, der unter anderem auch als Nominalzins bekannt ist. Denn der Sollzins wird von Ihrem Kreditgeber für die Baufinanzierung erhoben. Falls Sie von einem konstanten Sollzins während der gesamten Laufzeit Ihrer Finanzierung profitieren, können Sie von einem gebundenen Sollzins sprechen.

Dieser garantiert Ihnen Planungssicherheit während des Rückzahlungszeitraums Ihrer Darlehenssumme. Wenn es sich bei Ihrer Baufinanzierung um einen variablen Sollzins handelt, können Sie Veränderungen zeitweise durch Ihre Zinsbindung vermeiden.

Ein Beispiel für eine Baufinanzierung mit Zinsbindung

Was bedeutet Zinsbindung?

Die Zinsbindung sichert den Sollzins über mehrere Jahre. Das bedeutet, dass sich die Zinsen nicht während dieser Zeit verändern. Der Vorteil für liegt auf der Hand: Sie müssen nicht täglich damit rechnen, dass sich ihr Zinssatz aufgrund aktueller Marktsituation ändert. Denn Ihre monatliche Rate würde von Monat zu Monat schwanken, je nach aktueller Lage.

Siegel Bauqualität

Mit Sicherheit ins Traumhaus

  • geprüfte Qualität, garantierte Bauzeit und faire Festpreise
  • Unabhängiger Finanzierungs-Service und FinanzierungSumme-Garantie
  • 4-fache Baufertigstellungs-Bürgschaft und vom Wirtschaftsprüfer verwaltetes Baugeldkonto

Welche Zinsbindungsfristen sind für Baufinanzierungen möglich?

Für die Zinsbindungsfrist können Sie verschiedene Längen wählen. In der Regel spricht man bei einer Baufinanzierung von einer Zinsbindung über 10, 15 oder 20 Jahre, die vertraglich festgelegt wird und nicht nachträglich zu ändern ist. Egal ob die Zinsen fallen oder steigen, während der Zinsbindungsfrist hat, dass keine Auswirkung auf Ihre Baufinanzierung. Nach der Zinsbindungsfrist verhandeln Sie als Bauherr die Konditionen mit Ihrem Kreditgeber oder mit einer anderen Bank neu, um die ideale Anschlussfinanzierung für Ihre Darlehenssumme zu finden.

Sind die Zinsen aktuell hoch, empfiehlt es sich eine kurze Zinsbindung zu wählen. Sind die Zinsen auf einem niedrigen Niveau, so ist eine längere Zinsbindungsfrist von Vorteil.

Für Sicherheit bezahlen

Eine Baufinanzierung ist nicht nur für Bauherren eine große Investition, sondern auch ein gewinnbringendes Geschäft für Kreditgeber. Erfahrungsgemäß sind lange Zinsbindungen dank niedriger Bauzinsen für Bauherren von Vorteil, aber für Kreditgeber ein finanzieller Nachteil, weil Sie weniger an der Baufinanzierung verdienen. Ein Grund, wieso Kreditgeber sich die Sicherheit von Bauherren bezahlen lassen. Denn der Sollzins fällt bei einer längeren Zinsbindung etwas höher als bei einer kurzen Zinsbindung aus, damit Ihr Kreditgeber Gewinn erzielt.

Aber bei einer Baufinanzierung mit Zinsbindung sind nicht nur die individuellen Vertragskonditionen von Interesse sondern auch Ihr verfügbares Eigenkapital, Ihre Bonität und die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls, um eine erfolgreiche Baufinanzierung abzuschließen. Bei Ihrem Sollzins werden auch der aktuelle Leitzins, die Referenzzinssätze Euro Interbank Offered Rate (EURIBOR) und London Interbank Offered Rate (LIBOR) berücksichtigt, um die ideale Zinsbindung für Ihre Baufinanzierung zu ermitteln. Die Referenzzinssätze sind die Grundlage für die Berechnung des Kreditzinses. Denn die EURIBOR definiert den durchschnittlichen Zinssatz für europäische Banken, während die LIBOR den durchschnittlichen Interbankenzinssatz darstellt, der Banken auf dem Londoner Geldmarkt Kredite gewährt.

Dank Hausbau-Schutzbrief: Größtmögliche Sicherheit bei der Finanzierung und transparente Baunebenkosten.

Finanzierung. Ganz einfach.

Ihre Vorteile beim Hausbau mit Town & Country Haus:

  • 12 Monate Festpreisgarantie
  • Geld-zurück-Garantie
  • Unabhängiger Finanzierungs-Service
  • Kostenkontrolle schon bei der Planung
  • transparente Baunebenkosten
  • größtmögliche Sicherheit beim Bau des Hauses

Die ideale Zinsbindung für Ihre Baufinanzierung

Die Zinsbindungsfrist stellt für jeden Bauherren eine sichere und feste Kalkulationsgrundlage dar, weil der Sollzins sowie die Tilgung während dieser Laufzeit konstant bleiben. Denn Experten raten generell in Zeiten von niedrigen Zinsen zu einer langen Zinsbindung, während eine kurze Zinsbindung für hohe Zinsen von Vorteil ist. Ein Grund, wieso Bauherren niedrige Zinsen über 10, 15 oder 20 Jahre für Ihre Baufinanzierung sichern.

Aber wenn Sie Ihren Vertrag vor Abschluss der Zinsbindung kündigen, sollten Sie im Vorfeld in Erfahrung bringen, ob Sie eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen müssen. Der bankenunabhängige Finanzierungsservice von Town & Country Haus steht Ihnen rund um die Baufinanzierung mit Rat und Tat zur Seite und informiert Sie über Ihre Möglichkeiten während der Zinsbindung.

Unverbindlich Informationen anfordern

Alle Fragen geklärt? Dann können Sie kostenlos und unverbindlich Informationen anfordern.

Die passende Baufinanzierung finden

Sparen Sie Zeit und lassen Sie den bankenunabhängigen Finanzierungsservice für sich arbeiten.

Die Laufzeit der Baufinanzierung im Fokus

Eine schlecht gewählte Laufzeit kann zu Problemen führen. Deshalb sollten Sie genau überlegen, was in Frage kommt.

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung