Das verklinkerte Haus.
...

Energiesparende Klinkerhäuser

Das Klinkerhaus hat eine lange Tradition und gehört zu den beliebtesten Haustypen. Optisch stellt das Klinkerhaus einen schönen Blickfang dar. Mit einer individuellen Gestaltung bietet Ihnen das Klinkerhaus Lebens- und Wohnqualität. Mit einem Klinkerhaus lässt sich Energie sparen, ein interessanter Aspekt beim Neubau und bei der Sanierung eines Altbaus. Des Weiteren sparen Sie auch bei den Baukosten. Unter dem Stichwort Förderung Klinkerhaus finden Sie wesentliche Aspekte für Fördermaßnahmen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Wir informieren Sie über die besonderen Eigenschaften und Vorzüge, die ein Klinkerhaus bietet!

Gratis Hausbau-Infos

Flair 113

Behaglich, geborgen und individuell

108 - 112 m²

Winkelbungalow 108

Der Bungalow mit der charmanten Form – ausgefallen und praktisch

108 m²

Forever Young

Ein Haus für alle Lebensphasen – dynamisch und facettenreich

123 - 130 m²

Was zeichnet ein Klinkerhaus aus?

Zunächst fällt die Fassadengestaltung positiv auf. Für die Fassade gibt es seit jeher diverse Möglichkeiten: Sie kann verputzt und gestrichen, mit Platten oder Holz verkleidet sein. Sichtbares Mauerwerk ist ebenfalls eine attraktive Lösung. Hier unterscheidet man zwischen Backsteinhäusern und Klinkerhäusern. Klinker bietet zahlreiche Vorteile. Das Klinkerhaus fügt sich harmonisch in das Stadtbild ein. Die ursprüngliche Heimat des Klinkerhauses liegt in Norddeutschland. Erfreulicherweise setzt sich diese Fassadengestaltung auch in anderen Regionen immer mehr durch.

In den letzten Jahrzehnten sind die Erwartungen und Anforderungen an energiesparendes Bauen und Wohnen beständig gestiegen. Die Kosten für Energie nehmen zu, langfristig werden die Ressourcen knapp. Klinkerhäuser sind als Energiesparhäuser bekannt. Die Bauweise ist zweischalig. Das bedeutet, zwischen der Klinkerfassade und der Hausmauer befindet sich ein Luftspalt. Dadurch entsteht automatische eine gute Isolierung. Wichtig: Für die Verblendung des Mauerwerks werden volle Klinkersteine verwendet, keine Klinkerriemchen. Moderne Klinkerhäuser verfügen über zusätzliche Dämmungsmaßnahmen, mit denen sich eine noch bessere Energiebilanz erreichen lässt.

Massiv gebaute Wohnträume

  • massiv gebautes und werthaltiges Haus, energetisch nach den aktuellsten Vorgaben
  • flexible Grundrisse erfüllen individuelle Wohnwünsche und lassen sich mit besonderen Ausstattungen ergänzen
  • schlüsselfertig gebaut und passend für jede Lebenssituation

Gratis Hausbau-Infos

Klinker - Was ist das eigentlich genau?

Klinkersteine unterscheiden sich von Ziegelsteinen durch die besondere Herstellung. Der natürliche Baustoff besteht aus Tonmineralen, Schamott und Feldspat. Daraus werden Ziegel geformt, die mit sehr hohen Brenntemperaturen extrem belastbar und langlebig sind. Formen und Farben sind variabel, Klinker gibt es in vielen Formaten und in einer Farbpalette von hell über verschiedene Rot- und Brauntöne bis dunkel. Hochwertige Klinkersteine sind farbtreu, die Farbe, die während des Herstellungsprozesses entsteht, bleibt dauerhaft erhalten. Mit Klinker ist eine individuelle Fassadengestaltung möglich. Klinker passen zu einer traditionellen, klassischen, rustikalen oder modernen Architektur. Das Klinkerhaus ist immer ein Haus mit Charakter, ganz unabhängig davon, welchen architektonischen Stil Sie wählen. Der Name "Klinker" beruht übrigens darauf, dass Klinkersteine beim Zusammenschlagen einen hellen, hohen Ton erzeugen.

Angenehmes Wohnklima in einem Klinkerhaus

Wenn Sie sich für ein Klinkerhaus entscheiden, wählen Sie einen Haustyp zum Wohlfühlen. Im Klinkerhaus herrscht ein angenehmes Raumklima. Dafür sind die Steine verantwortlich. Klinkersteine sind resistent gegenüber Regennässe, Feuchtigkeit wird nach außen transportiert. Tagsüber speichern die Steine Wärme und geben sie nachts wieder ab. Mit einer Klinkerfassade ist Ihr Haus vor Kälte und Überhitzung geschützt. Eine weitere gute Eigenschaft ist die schallisolierende Wirkung. Außerdem ist die Klinkerfassade robust und strapazierfähig. Feuchtigkeit und Schmutz haben keine Chance. Das Material lässt sich leicht reinigen. Sie brauchen die Fassade nicht zu streichen, wie es bei anderen Oberflächen und Verkleidungen der Fall ist. 

Das Klinkerhaus als Energiesparhaus

Die Investition in ein Klinkerhaus macht sich bezahlt: Sie sparen langfristig Energiekosten. Bereits beim konventionellen Klinkerhaus zeigt sich, dass Sie durch die guten Isoliereigenschaften Ihre Heizkosten reduzieren können. Der Haustyp kann auch als Passivhaus oder Nullenergiehaus realisiert werden. Mit der Kombination moderner Technologien wie Solaranlagen sowie Dämm- und Lüftungssystemen ist keine zusätzliche Heizung mehr notwendig. Wenn es im Sommer zu längeren Hitzeperioden kommt, gleicht das Klinkerhaus als Passivhaus hohe Temperaturen aus.

Mit qualitativ hochwertigen Klinkersteinen erhält Ihr Haus eine Art Schutzmantel. Die Fassade ist optisch ansprechend und schützt das Haus gleichzeitig vor Witterungseinflüssen. Energie sparen kann auf verschiedenen Wegen stattfinden - der Bau eines Klinkerhauses ist mit Sicherheit eine der bewährtesten Methoden.

Zusätzlich können Sie sich für weitere Baumaßnahmen entscheiden, die zum Energie sparen beitragen. Intelligente und moderne Technologien in den Bereichen Dämmung, Heizung und Lüftung sorgen dafür, dass Sie Ihre Energiekosten dauerhaft senken. Langfristig gesehen amortisieren sich die Ausgaben für den Hausbau und für sonstige Energiesparverfahren. Wohnen Sie so angenehm wie möglich - in einem Klinkerhaus, das sowohl optisch als auch technisch Ihren Erwartungen entspricht!

Förderungsmöglichkeiten für Klinkerhäuser

Bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gibt es Kredite zu vergünstigten Konditionen. Für die Bewilligung ist die Einhaltung bestimmter Standards beim Hausbau erforderlich. Ein Klinkerhaus kann als KfW 40, KfW 55 oder KfW 70 Haus gebaut werden. Je nach Standard-Zuordnung sind weitere Maßnahmen notwendig. Dazu zählen beispielsweise spezielle Dämmungen und der Einbau von 3-Scheiben-Wärmeschutzfenstern. Auch die Haustechnik spielt eine Rolle, eine Solaranlage ist ein Kriterium für die Einstufung. Bestimmte Qualitätsnachweise wie ein Energieausweis sind ebenfalls erforderlich.

Die KfW richtet sich nach dem Grundsatz: Die KfW-Förderung Klinkerhaus ist umso höher, je geringer der Energiebedarf des Hauses ist. Mit dem KfW-Programm "Energieeffizient bauen" können Bauherren zinsgünstige Darlehen bis zu 50.000 Euro je Wohneinheit erhalten.

Wir informieren und beraten Sie ausführlich über die Möglichkeiten, die Ihnen ein Klinkerhaus bietet! Gern beantworten wir Ihre Anfrage, wir sind jederzeit für Sie da!

Auf einen Blick: Die wichtigsten Infos zum Klinkerhaus und zur Förderung Klinkerhaus

  • Vielfältige Gestaltungsvarianten für die Fassade
  • Energie sparen und kostengünstig heizen
  • Stets ein angenehmes Raumklima
  • Dauerhaft beständiges Außenmaterial ohne Pflegeaufwand
  • Für wechselhafte Witterungsverhältnisse und als Schutz gegen Kälte, Hitze, Wind und Regen geeignet
  • Diverse finanzielle Hilfen durch Förderung Klinkerhaus über die KfW

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung