Wohnen und Einrichten
...

Herbstliche DIY-Inneneinrichtungsideen

Auch wenn viele Menschen den Herbst mit grauem Regenwetter assoziieren, so hat er dennoch auch eine lebendige, farbenfrohe Seite. Die Blätter verfärben sich rot, gelb und braun, in den Supermarktregalen finden sich orangene Kürbisse und auf den Märkten bunte Chrysanthemen. Außerdem ist der Herbst die Jahreszeit, in der wir uns auf die eigenen vier Wände besinnen und es uns drinnen gemütlich machen.
Anstatt uns die Nächte um die Ohren zu schlagen, verbringen wir die Abende mit einem guten Buch auf der Couch. Im Herbst wird eine wohlige Atmosphäre großgeschrieben: Kerzen, Kakao, Kekse – all diese Dinge dürfen nun einen besonders großen Platz im Alltag einnehmen. Auch die Wohnung wird herbstlich dekoriert und hergerichtet. Dekorationen in den passenden Farben können die Wirkung eines Raumes grundlegend verändern. Dabei müssen Sie keine Unsummen im Möbelhaus ausgeben. Mit den folgenden Tipps machen Sie Ihre stimmungsvollen Herbstdekorationen einfach selbst.

Nutzen Sie Naturmaterialien

Die Natur hat im Herbst so viel zu bieten. Umso wirkungsvoller ist es, Naturmaterialien in die Dekoration einfließen zu lassen. Diese zu sammeln, hat auch einen anderen Vorteil: Lange Spaziergänge helfen dabei, noch einmal ordentlich Vitamin D zu tanken und viel frische Luft zu atmen. Nehmen Sie dabei alles mit, was Ihnen gefällt: Bunte Blätter, Kastanien, Eicheln, Kiefernzapfen und so weiter. Auch Zweige und Äste lassen sich stilvoll in Szene setzen. Mit dem passenden Klebstoff können Sie die Zweige zum Beispiel zusammen mit anderen Naturmaterialien an einem runden Draht befestigen. Den fertigen Türkranz hängen Sie an Ihre Wohnungs- oder Haustür. Eine andere schöne Idee ist es, Zweige, Blätter und Früchte in einer Schale zu platzieren, die Sie auf Tische oder Oberflächen stellen können.

Herbstliche Düfte

Düfte beeinflussen unsere Emotionen auf eine nicht unerhebliche Weise. Ein Geruch kann uns sofort in einen vergangenen Moment zurückversetzen und die damit einhergehenden Stimmungen und Gefühle wieder präsent werden lassen. So gibt es auch verschiedene Düfte, die mit dem Herbst assoziiert werden und die Herbststimmung ins Haus bringen:

  • Zimt
  • Kardamom
  • Gewürznelken
  • Vanille
  • Orangen
  • Zedernholz
  • Patschuli
  • Bratapfel

Abgesehen davon gibt es natürlich viele andere herbstliche Duftnoten. Bei der Auswahl kommt es ganz besonders darauf an, was Sie persönlich mögen. Einen individuellen Herbstduft in der Flasche können Sie auch selbst herstellen. Dafür benötigen Sie einige Pflanzen, die einen intensiven Duft verströmen. Das können Kräuter wie Rosmarin oder Salbei sein oder aber duftende Blumen wie Rosen, Lavendel oder Chrysanthemen. Außerdem kommen in das Duftspray einige Tropfen eines ätherischen Öls, dessen Geruch Sie gern mögen. Besorgen Sie sich eine Sprühflasche, die Sie zur Hälfte mit destilliertem Wasser, zur anderen Hälfte mit einem hochprozentigem Alkohol, beispielsweise Vodka oder Korn, füllen. Dazu geben Sie bis zu 30 Tropfen Ihres ätherischen Öls und mischen alles kräftig durch. Der Alkohol sorgt dabei dafür, dass Wasser und Öl sich gut verbinden. Zuletzt legen Sie die frischen Pflanzenteile in das Gemisch hinein. Warten Sie einige Tage, bis Sie die Flüssigkeit in Ihrer Wohnung versprühen, um den Duft zu verteilen.

Windlichter

Die gemütliche, herbstliche Atmosphäre kommt durch Windlichter ganz besonders zur Geltung. Diese können Sie mit Hilfe von leeren Marmeladengläsern selbst herstellen. Dies ist noch dazu eine tolle Upcycling-Idee, mit der Sie die Umwelt schonen und Ressourcen wiederverwenden. Auch als Geschenk eignen sich die schnell gemachten Lichter gut. In die Marmeladengläser können Sie etwas Sand, Kies oder ein anderes nicht brennbares Material füllen, auf das Sie eine Kerze stellen. Achten Sie darauf, dass die Unterlage stabil ist und die Kerze nicht umfallen kann. Bei der Gestaltung der Außenseite der Gläser können Sie nun Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Kleben Sie buntes Papier in herbstlichen Farben auf das Glas oder nutzen Sie dafür einige getrocknete Blätter. Auch bunte Tannenzweige, Äste von Erika-Kraut oder andere Naturmaterialien können Sie außen festbinden oder ankleben.

Fensterbilder

Auch für diese Design-Idee lassen sich Naturmaterialien verwenden – nämlich bunte Blätter, die Sie draußen gesammelt haben. Für die Umsetzung benötigen Sie nur etwas Transparentpapier und feste Pappe Ihrer Wahl. Aus der Pappe schneiden Sie eine Art Rahmen in der Form, die Ihnen gefällt: kreisförmig, quadratisch oder als Tetraeder – ganz egal. Anschließend befestigen Sie das durchscheinende Transparentpapier von innen an der Pappe, sodass eine Art Fenster entsteht. Das Blatt wird nun mit etwas Flüssigkleber auf das Transparentpapier geklebt – fertig! Nun können Sie die Fensterbilder einzeln oder als Arrangements an der Scheibe befestigen. Sie werden sehen – die Farben der Blätter kommen noch einmal mehr zur Geltung, wenn das herbstliche Sonnenlicht hindurchfällt.

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung