Faire Konditionen
für gute Arbeit

Kein Bock lange auf´s Geld zu warten?

Auch wenn die Handwerksbetriebe in Deutschland derzeit zufriedener mit der Zahlungsmoral ihrer Kunden sind, viele Handwerker, insbesondere in der Kfz- und Baubranche haben dennoch häufig das Problem, das zahlreiche Rechnungen lange nicht bezahlt werden.

Gerade für kleine und mittelständische Handwerksbetriebe können Zahlungsausfälle schnell zu einer existenziellen Bedrohung werden. Abschreibungen von mehreren tausend Euro können sich nur wenige leisten. Im Gegenteil: wenn ein Handwerker seinen Auftrag ordentlich erledigt und fest mit der Bezahlung rechnet, weil er das Geld für die Gehaltszahlung in seinem Betrieb eingeplant hat oder schon für den nächsten Auftrag wieder mit Material in Vorleistung gehen muss, kann es schnell eng werden.

Sichere dir jetzt Aufträge

Für dich und deine Zukunft nur das Beste

  • keine Gewährleistungs-Bürgschaft
  • Auszahlung der Auftragssumme zu 100%
  • ständige Versorgung mit neuen Aufträgen

So können Handwerker Liquiditätsengpässe vermeiden

Es gibt viele Möglichkeiten, um Probleme mit der Liquidität des eigenen Unternehmens aufgrund schlechter Zahlungsmoral zu vermeiden. So sollten Handwerksbetriebe bei der Rechnung stets eine Frist festlegen innerhalb derer der Kunde zu zahlen hat. Wenn nach Ablauf dieser Frist kein Geld eingegangen ist, kann man es zunächst mit  einem freundlichen Erinnerungsschreiben versuchen. Wenn trotz Erinnerung keine Zahlung erfolgt, sollten Handwerksbetriebe Mahnverfahren nicht scheuen. Viele haben Angst, dass sich eine Mahnung negativ auf das Verhältnis zum Kunden auswirkt. Meistens ist jedoch das Gegenteil der Fall. Eine Mahnung wirkt professionell und ist für sie als Unternehmer die einzig effiziente Methode, um die Zahlungsmoral der Kunden zu verbessern.

Daran erkennen Sie verlässliche Kunden

Am besten geht man Problemen bei der Bezahlung aus dem Weg, wenn man schon bei der Auswahl der Kunden aufmerksam ist. Gibt es schon beim Angebot endlose Diskussionen über den Preis? Kann der Kunde nicht konkret formulieren, was er möchte? Dann sollten Handwerksbetriebe vorsichtig sein. Häufig kommt es zu Auftragserweiterungen und damit zu Diskussionen über die Endrechnung und letztlich zur verspäteten Zahlung. Im schlimmsten Fall bleibt die Bezahlung aus und es folgt ein Rechtsstreit. Als verlässlichste Kunden haben sich in einer Umfrage der Handwerkskammer Aachen Privatkunden herausgestellt. Über 72 Prozent zahlen innerhalb von 30 Tagen. Am zweit verlässlichsten sind gewerbliche Kunden, über 50 Prozent zahlen ebenfalls innerhalb eines Monats.

Aufträge von Unternehmen sind für Handwerker sicher und rentabel zugleich

Die Zusammenarbeit mit Unternehmen hat viele Vorteile. In der Baubranche zum Beispiel bieten Firmen wie Town & Country Haus Sicherheiten, die Privatkunden oder öffentliche Auftraggeber nicht bieten können. Town & Country Haus entlohnt seine Handwerker nicht nur fair, sondern auch sicher. Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus, verspricht: „Bei Town & Country Haus muss sich ein Handwerksbetrieb keine Sorgen über unbezahlte Rechnungen machen. Wir bezahlen unsere Handwerker so schnell wie möglich. Da das Geld von einem vom Wirtschaftsprüfer verwalteten Treuhandkonto überwiesen wird, ist die Entlohnung garantiert“.

Die Aufträge von Town & Country sind aber nicht nur sicher, sondern auch rentabel. Alle Baupläne sind TÜV-geprüft und die Bauvorhaben professionell geplant, unerwartete Kosten oder Auftragserweiterungen bleiben damit aus. Massive Verzögerungen im Bauablauf oder ständige Nachverhandlungen erleben Handwerkspartner bei Town & Country Haus nicht.

Alle Häuser von Town & Country werden ausschließlich mit hochwertigen Markenprodukten gebaut. Zu den Industriepartnern gehören Firmen wie Braas, Ytong und Weru. Die Baustoffe werden über das Town & Country Haus Einkaufssystem bezogen. Vorteil für den Handwerker: keine Vorfinanzierung für Baumaterial, mehr Geld für Investitionen im eigenen Betrieb.

Als Subunternehmer von Town & Country Haus können Sie sich nicht nur auf eine pünktliche Bezahlung der offenen Rechnungen, sondern auch auf eine gute und langfristig angelegte Zusammenarbeit verlassen. „Für uns kommt Vertrag von dem Wort Fairtragen. Wir wollen eine langjährige Partnerschaft mit den Handwerksbetrieben in der Region und dies funktioniert nur, wenn beide Seite gewinnen“, erklärt Jürgen Dawo von Town & Country Haus.

Deine Vorteile als Handwerker von Town & Country Haus

  • Service: Endlose Diskussionen mit Bauherren – keine Sorge, wir und der Town & Country Kundenservice kümmern uns darum und du kannst dich auf deine Arbeit konzentrieren.
  • Keine Materialbestellung: Als Handwerks-Partner von Town & Country Haus arbeitest du mit hochwertigen Markenbaustoffen, die von dem ausführenden Town & Country Partner bestellt werden (nicht grundsätzlich).
  • Sichere Bezahlung: Jedes Bauvorhaben wird über ein vom Wirtschaftsprüfer verwaltetes Baugeldkonto abgewickelt.
  • Faire Entlohnung: Getreu dem Motto „preiswert, nicht billig“ honorieren wir eine gute Leistung mit einer guten Bezahlung.
  • Keine Nachverhandlungen: Town & Country Massivhäuser sind professionell kalkuliert. Nachverhandlungen trotz fehlerfreier Arbeit gibt es bei uns nicht.
  • Keine Experimente: Verlasse dich auf TÜV-geprüfte Details und Pläne. Unsere Handwerker erhalten von uns ausführliche Bau- und Montageanleitungen.
  • Keine Gewährleistungsbürgschaft: Für jedes Town & Country Haus besteht eine Gewährleistungsbürgschaft von 75.000 Euro für den Bauherren.
  • Gutachterkosten im Schadenfall: Die Begutachtung von Mängeln wird im Rahmen der Town & Country Mangelansprüchebürgschaft durchgeführt.
  • Imagegewinn: Werden Sie Teil von Deutschlands führender Massivhausmarke und profitieren Sie von der Erfahrung von mehr als 40.000 gebauten Häusern.

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen an!

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung